Brandschutz.org
Brandschutz.org

Materialprüfung und Brandprüfung in hauseigenem Labor: Brandverhalten von Baustoffen

Um eine technische Öffnung in einem bauaufsichtlich benannten Bauteil brandschutztechnisch zu verschließen, bedarf es einer Zulassung und eines entsprechenden Funktionsnachweises durch eine Brandprüfung. Je nach europäischem Land gelten neben der DIN EN 1366/3 auch noch nationale Normen, insbesondere in Deutschland.

Folgende Fragen rund um Ihr Brandschutz-Produkt sollten Sie sich im Rahmen der Entwicklung stellen:

  • Besteht mein Brandschutz-Produkt aus nicht brennbaren Materialien?
  • Wurden schwer entflammbare Stoffe bei der Herstellung genutzt?
  • Wie ist das Brennverhalten des Produktes im Brandfall?

Brandschutz.org prüft im Rahmen einer Materialprüfung das Brenn- und Brandverhalten der im Brandschutz-Produkt enthaltenen Materialien und Baustoffe. Dies geschieht unter Berücksichtigung der DIN EN 1366 Norm mit speziell dafür entwickelten Testverfahren sowie mit vergleichenden Materialtests, die die Zulassungsgrundsätze des Deutschen Instituts für Bautechnik in Berlin (DIBt) erfüllen und auch übertreffen.

Jetzt Materialprüfung anfragen!
Öffnen des Versuchsofens perfekt bestanden.

Brennverhalten und Materialprüfung nach Din EN 1366

Die Brandprüfung nach DIN EN 1366 ist ein Verfahren zur Ermittlung der Feuerwiderstandsdauer von vertikalen und horizontalen Leitungen einschließlich der Zugangsklappen. Bewertet und überprüft wird dann unter anderem der elektrische Funktionserhalt bei einer Beanspruchung von außen, wie zum Beispiel bei elektrischen Kabelanlagen (inkl. Kabeln, Verlege-Systemen und möglichen Brandschutzsystemen).

Die in Frage kommenden Materialien werden von brandschutz.org im eigenen Labor analysiert. Dabei spielen neben dem Brandverhalten auch Umwelteinflüsse, Alterung, UV- und Frostbeständigkeit, Chemikalien und Biogene-Zersetzung eine Rolle.

Kommen funktionswichtige Komponenten zum Einsatz, die nicht automatisch einem genormten Baustoff zugeordnet werden können, ist eine Baustoffzulassung notwendig, bevor es überhaupt in die Brandprüfung geht. Dies gilt insbesondere Baustoffe, die eine Dämmschicht bilden und für so genannte Anstrichstoffe. Brandschutz.org kümmert sich im Rahmen der Testungen entsprechend um das Erlangen der passenden Zulassung.

Ziel sollte immer sein, eine Baustoffzulassung zu erlangen, die möglichst in allen Ländern anerkannt wird. Brandschutz.org unterstützt Sie im Rahmen der Testungen dabei, die entsprechende Zulassung zu erhalten.

Materialprüfung mit speziell entwickelten Schnelltestverfahren von brandschutz.org

Brandschutz.org hat ein spezielles Schnelltestverfahren entwickelt, das die Qualität von Dämmschichtbildnern wie Blähvolumen, Blähdruck, Onset-Temperatur (Expansionsbeginn) ermittelt.

Das Verfahren eignet sich auch für den Wareneingang oder kann auch bei sonstigen Qualitätssicherungsmaßnahmen (QS) eingesetzt zu werden. Dies ermöglicht eine schnelle Entscheidungsfindung bei der Auswahl des bestmöglichen Komponenten-Vorlieferanten mit dem am besten geeigneten Ausgangsmaterial.

Auf dieser Basis kann dann ein Produkt für Sie (weiter)entwickelt werden, das dann in den eigentlichen Brandtest geht, mit dem Sie bei erfolgreichem Bestehen die Zulassung für das Produkt erhalten: im Rahmen dieser Tests wird ein Gebäude-Bauteil mit Ihrem darin eingebauten Produkt getestet.

Sie haben Fragen zum Thema Brandschutz-Materialtest? Kontaktieren Sie uns!

Jetzt Erstberatung anfordern!

Profitieren Sie vom Know-How unserer Brandschutz-Sachverständigen:

Planung & Entwicklung

Planung & Entwicklung

Materialprüfung

Materialprüfung

Zulassungen &  Zertifizierungstests

Zulassungen & Zertifizierungstests

Brandschutz Konzepte

Brandschutz Konzepte

Design & Programmierung: Webagentur Studio Orange, Walheim