Brandschutz.org
Brandschutz.org

Sonderfälle beim Brandschutz: Tunnel & Verkehrsanlagen, Luft- und Raumfahrt, Installationskanäle

Nach dem Brandtest: Immer noch funktionierende Abluftklappen

Sie haben eine brandschutztechnische Herausforderung, die etwas anders ist als der Regelfall und so in keinem Lehrbuch steht?

Trotz aller gesetzlichen Bestimmungen gibt es Brandschutzprobleme, bei denen es für den Laien auf den ersten Blick schwierig ist, zu erkennen, wie man Menschen, Tiere, Umwelt und Sachwerte vor einem Brandfall schützen kann.

Die Sachverständigen der brandschutz.org verfügen über langjähriges Know-how und kennen die Ermessenspielräume der Behörden, über die sich Kompromisse und Sonderlösungen für Ihre spezielle Situation finden lassen. Häufig führen unsere Brandschutz-Experten dann keine Brandprüfung nach Norm durch – für diese Sonderfälle sind außergewöhnliche Brand-Versuche notwendig.

Jetzt Brandschutz-Beratung anfragen!

Nachfolgend finden Sie einige praktische Sonderfall-Referenzbeispiele, in denen wir die Brandschutz-Herausforderung erfolgreich gemeistert haben:

Sonderfall 1: Brandschutz für Tunnel und Verkehrsanlagen

Eines der größten Brandschutz-Sicherheitsprobleme im Tunnel ist eine sicher funktionierende Entlüftung, die auch im Brandfall noch funktionstüchtig bleibt.

Die Querlüftung entspricht dem neusten Stand der Technik und gilt unter Experten als die sicherste Möglichkeit beim Brandschutz im Tunnel: Rauchgas-Ventilatoren in einer Lüftungszentrale saugen über große Klappen Rauchgase und Hitze ab. Die Klappen sind alle 50m in einer unter der Tunnelkrone abgehängten Decke eingelassen sind.

Im Brandfall schließen alle Klappen bis auf die, die sich direkt über der Brandstelle befinden: dort saugen die Ventilatoren punktgenau ab – die Abluftleistung wird genau dort konzentriert, wo sie gebraucht wird. Gleichzeitig wird über diese Klappen kühle Frischluft für flüchtende Menschen und anrückende Rettungskräfte zugeführt.

Entwicklung und der Zulassung einer Tunnel-Rauchgasklappe für die US-Firma American Warming & Ventilation (AWV)

Bei einer Tunnel-Rauchgasklappe muss der sichere Funktionserhalt im Brandfall gewährleistet sein: Das bedeutet, dass die Abluftklappen auch während eines Brandes funktionsfähig und steuerbar bleiben.

Damit diese Voraussetzung erfüllt wird, hat die Firma American Warming and Ventilation (AWV) aus Cincinnati/Ohio die Sachverständigen der brandschutz.org mit der Entwicklung und der Zulassung einer Tunnel-Rauchgasklappe beauftragt, die einschließlich der EDV-unterstützten Lenkung der Klappe auch im Brandfall steuerbar bleibt. An der Montage der Lüfterklappen-Einheit waren neben dem Klappenhersteller AWV aus den USA, auch regionale Firmen aus Deutschland und Österreich beteiligt.

der Klappen-Rohling aus den USA wurde nach den Angaben der brandschutz.org gebaut. Die Tunneldecke aus Beton wurde in Österreich hergestellt. Die Steuereinheit samt Schutzgehäuse und Antriebswelle wurde von der brandschutz.org entwickelt und gebaut. Im IBS Institut in Linz/Österreich wurden die drei Teile zusammengebracht – trotz der unterschiedlichen Maßsysteme haben die Elemente auf Anhieb zusammen gepasst.

Der darauffolgende Brandtest wurde sehr erfolgreich bestanden. Ein Meilenstein für unterirdische Verkehrsanlagen, die nun sicherer gestaltet werden können.

APIS-Jet der FHTE Esslingen

Sonderfall 2: Brandschutz in Luft- und Raumfahrt

Brandschutz-Sicherheit im Flugverkehr soll Passagiere und Piloten gleichermaßen unter bestimmten Flugsituationen und Flugbedingungen schützen können.

So hatte das studentische Entwicklungsprojekt “APIS” der Fachhochschule für Technik Esslingen (FHTE) im Fachbereich Maschinenbau das Ziel, ein Miniatur-Strahltriebwerk in ein Ultraleicht-Segelflugzeug zu integrieren und dieses zum Luftverkehr zuzulassen. Durch den Einbau einer Turbine entfallen die Vibrationen, die sonst bei der Verwendung eines Einzylinder-Kolbenmotors entstehen.

Dadurch wird der Einbau empfindlicher Messtechnik möglich, mit denen flug- und umwelttechnische Messungen durchgeführt werden können.

Brennende Triebwerkskammer

Weiterentwicklung von Flugzeug-Löschsystemen für ein Entwicklungsprojekt der Fachhochschule für Technik Esslingen (FHTE)

Die Herausforderung bei diesem Projekt war es, den Schutz des Piloten unter bestimmten Flugzuständen und Flugbedingungen sicher zu stellen. Drei Studentengruppen der FHTE aus Esslingen arbeiteten in den speziellen Räumlichkeiten der brandschutz.org an dieser Aufgabe.

Dazu wurde ein Triebwerk-Dummy an ein Rumpfsegment eines Segelflugzeugs montiert und in der Brandtestkammer der brandschutz.org verschiedensten Brandszenarien wie Triebwerkschäden oder Kerosinlecks ausgesetzt. Im darauf folgenden Test wurde dann die Wirksamkeit verschiedenster Löschkonzepte getestet.

Dabei kamen unter anderem miniaturisierte Hochdruckwasser-Nebelsysteme und Wassernebel mit Additiven zum Einsatz. Der Test wurde mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis bestanden und wird möglicherweise einen generellen Einfluss auf die Weiterentwicklung von Flugzeug-Löschsystemen über das „APIS”-Projekt hinaus haben.

Montage eines Kabelschutzkanals im Raketenprüfstand

Sonderfall 3: Brandschutz für einen Installationskanal in einem Raketentriebwerk-Prüfstand


Datenkabel müssen nicht nur in Gebäuden mit industriellen Anlagen geschützt werden, sondern kommen auch in besonderen Situationen zum Einsatz. So wie beispielsweise in einem der größten Raketentriebwerk-Prüfstände der ESA, für den es eines auf die spezielle Situation zugeschnittenen Kabelschutzkanals bedurfte.

Der ARIANE Triebwerk-Testprüfstand P 5 am Standort Lampoldshausen-Hardthausen benötigte einen Schutzkanal für die Datenkabel, die während der Raketentestläufe direkt an den größten Raketenmotoren vorbeigeführt werden.

Die brandschutz.org fand auch hier eine maßgeschneiderte Lösung für die Aufgabe mit einer 2-Jahres-Garantie. Der von den brandschutz.org-Experten entwickelte Schutzkanal hat alle Raketentests seit 2002 überstanden.

Sie haben auch eine brandschutztechnische Herausforderung, für die Sie Beratung und Brandschutz-Expertise brauchen? Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns darauf, mit Ihnen Lösungen zu entwickeln!

Jetzt Brandschutz-Beratung anfragen!

Profitieren Sie vom Know-How unserer Brandschutz-Sachverständigen:

Planung & Entwicklung

Planung & Entwicklung

Materialprüfung

Materialprüfung

Zulassungen &  Zertifizierungstests

Zulassungen & Zertifizierungstests

Brandschutz Konzepte

Brandschutz Konzepte

Design & Programmierung: Webagentur Studio Orange, Walheim